Mittwoch, 29. Juni 2016

Papier ist geduldig ... die Realität ist hart!

Mittwoch, 29.06.2016,   4. Radtag: Vezza d'Alba (I) - Marmora (I)

137km, 3100 HM

Unsere offizielle Halbzeit ist nun vorbei, und ab heute geht es wieder in die Berge bzw. über Pässe...

Team Gruppetto mit Domenico und Maria im B&B Le Cicale

Der Abschied in Vezza fiel nicht leicht, aber Domenico und Maria haben uns mit kulinarischen Spezialitäten aus ihrer Küche versorgt, von denen wir noch länger was haben werden - u.a. mit Cogna, einem Brotaufstrich aus Haselnüssen, Feigen und Wein, einem köstlichen Haselnussstrudel und Akazienhonig.

Zuerst ging es heute morgen hügelig durch die Weinanbaugebiete des Roero und ab Bra wurde es dann verkehrsreicher und flach. Die nächsten 40 km bis Saluzzo war das Gruppetto im wahrsten Sinn gefordert und mit unserem gut abgestimmten “Zug“ waren wir schnell durch mit dem Elend der langen Geraden und Autos neben uns.


Den Cappuccino in Saluzzo haben wir uns auf jeden Fall verdient, bevor es dann in ruhigere Regionen und stetig bergan bis auf etwa 900 Meter bis kurz vor Sampeyres zu unserer Mittagspause ging....
Ab dann ging es in die Vollen, und wir hatten 1400 hm auf 15 km vor uns...jede/r im eigenen Tempo auf einer kaum befahrenen und ruhigen Strasse.


Leider wurde es nach oben hin immer nebliger

und oben auf dem Pass Col di Sampeyre hatten wir null Fernsicht.


Aber es blieb trocken für die 18 km lange Abfahrt, die landschaftlich schön aber von der Fahrbahnbeschaffenheit doch ziemlich ruppig war.


Sogar Murmaltiere haben wir gesehen



Unten angekommen hatten wir noch einen letzten Anstieg nach Marmora auf 1250 Meter, wo wir in einem urigen Hotel übernachten.


Dafür das unser Plan auf dem Papier "nur" 2400 Höhenmeter für die heutige Etappe vorgesehen hatte sind wir nach realen 3100 HM für die morgige Königsetappe nicht mehr ganz so ausgeruht wie erhofft sind aber optimistisch das wir auch diese Herausforderung meistern werden :-).
Wir hoffen daher dass das Wetter mitspielt wenn wir uns morgen über die Pässe Cole dei Morti (2481m) dem Col de la Lombarde (2350m) und dem Col de la Couillole (1678m) hochschrauben!

Kommentare:

  1. auch wenn das Wetter nicht optimal zu sein scheint . tolle Bilder, tolle Tour.Sieht klasse aus! Viel Spaß, kommt gesund durch und: morgen schön auf dem großen Blatt bleiben ;)

    AntwortenLöschen
  2. ...kann mich dem nur anschließen. Im vergleich zu Bonn sieht das Wetter doch gar nicht so schlecht aus;-) Passt auf Euch auf!

    AntwortenLöschen